Die Bedeutung der Diskussion über Gewalt in den Medien für die medienpädagogische Theorieentwicklung EBOOK Tooltip

  • bol.com Kobo LeesappEbooks lezen is heel makkelijk. Na aankoop zijn ze direct beschikbaar op je Kobo e-reader en op je smartphone of tablet met de gratis bol.com Kobo app.

Auteur: Nicole Blum
Uitgever: Grin Verlag
  • Duitstalig
  • E-book
  • 9783638472074
  • februari 2006
  • Adobe ePub
Alle productspecificaties

Samenvatting

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die aktuelle Gewaltdiskussion Seit dem 17.01.2003 ist im Bundestag erneut die Diskussion entfacht, ob Gewalt-Videos, DVD' s und Killerspiele verboten werden sollen. Anlaß für die erneute Diskussion war das Massaker von Erfurt am 26. 04.2002, bei dem der 19 jährige Robert S. während seines Amoklaufes 17 Menschen ( Lehrer und Schüler ) tötete. In seiner Freizeit spielte er Killerspiele, sah Gewaltvideos und vieles mehr. An diesem Massaker wurde ( wieder ) deutlich, welche extremen Wirkungen von Gewaltmedien ausgehen können, unter Berücksichtigung sozialer Kontexte und personeller Entwicklungen. Zwangsläufig stellt sich die Frage, was überhaupt unter Gewalt, insbesondere der Gewalt in den Medien, zu verstehen ist.

Lees de eerste pagina's

Productspecificaties

Inhoud

Taal
Duitstalig
Bindwijze
E-book
Verschijningsdatum
2015-10-17
Ebook formaat
Adobe ePub

Betrokkenen

Auteur
Nicole Blum
Uitgever
Grin Verlag

Lees mogelijkheden

Lees dit ebook op
Android (smartphone en tablet) | Kobo e-reader | Desktop (Mac en Windows) | iOS (smartphone en tablet) | Windows (smartphone en tablet) | Overige e-reader

EAN

EAN
9783638472074

Overige kenmerken

Oorspronkelijke releasedatum
2006-02-20
Thema Subject Code
JNV

Je vindt dit artikel in

Categorieën
Taal
Duits
Boek, ebook of luisterboek?
Ebook
Studieboek of algemeen
Algemene boeken
Nog geen reviews