Von Amazonen, M Nnischen Weibern Und Sympathischen M Rderinnen Eine Untersuchung weiblicher Gewalt in der neueren deutschen Literatur des 17. bis 20. Jahrhunderts anhand der Werke ,Betrogener Frontalbo', ,Die Familie Seldorf', ,Grete Minde' und ,Die Apothekerin'

Auteur: Eva K Sammel
Taal: Engels
Von Amazonen, M Nnischen Weibern Und Sympathischen M Rderinnen
  • Engels
  • Paperback
  • 9783842883079
  • Druk: 1
  • augustus 2012
  • 128 pagina's
Alle productspecificaties

Samenvatting

Haben Sie heute schon einen Blick in die Zeitung geworfen, ferngesehen oder Nachrichten im Radio geh rt? Wollen Sie wissen, was sie dort erwartet? Nichts als Gewalt, Gewalt und nochmals Gewalt. Und wer hat Schuld - die Eltern, die Lehrer, die Killerspiele', das Jugendamt, die Politik, die Gesellschaft? Wer auch immer Schuld hat, tagt glich m ssen wir Gewalt, Hass und Elend in irgendeiner Form miterleben. Unser Leben ist gepr gt davon, ebenso die Literatur. Ein Grund sich einmal intensiver mit diesem Problem zu befassen. Wir alle glauben zu wissen, was Gewalt ist und doch handelt es sich hierbei um einen beraus komplexen und vielf ltigen Begriff, der in diesem Buch genauer analysiert werden soll. Dabei interessiert sich diese Untersuchung ganz besonders f r die Gewalt VON Frauen. Anhand vier ausgew hlter Werke wird die Darstellung weiblicher Gewalt in der Literatur intensiver untersucht. Bei den ausgew hlten Werken handelt es sich um: Betrogener Frontalbo, den Johann Gorgias ca. 1670 unter dem Pseudonym Veriphantor ver ffentlichte. Mit seinen beraus brutalen Gewaltdarstellungen, besonders von Frauen ver bt, bot sich dieser ohnehin fast in Vergessenheit geratene Roman perfekt f r diese Studie an. F r das 18. Jahrhundert stand Therese Hubers Die Familie Seldorf (1795/96) zur Verf gung, weil in diesem Werk die Geschichte einer urspr nglich liebevollen Frau geschildert wird, die durch viele Schicksalsschl ge schlie lich sogar als Soldatin verkleidet in der Franz sischen Revolution k mpft. Es wird untersucht, wie aus diesem unschuldigen M dchen eine kriegerische Hauptm nnin werden konnte. Theodor Fontane hat mit seiner Grete Minde - Nach einer altm rkischen Chronik von 1879/80 einen interessanten Charakter erschaffen, an dem beispielhaft verfolgt werden kann, welche Umst nde und Taten eine junge Frau zu einer Brandstifterin werden lassen. Das letzte Werk ist Ingrid Nolls Kriminalroman Die Apothekerin (1994). Dieses Buch wurde f r diese Untersuchung aus zweierlei Gr nde

Productspecificaties

Inhoud

Taal
Engels
Bindwijze
Paperback
Druk
1
Verschijningsdatum
2012-08-01
Afmetingen
22,7 x 15,6 x 1,8 cm
Aantal pagina's
128 pagina's
Illustraties
Nee

Betrokkenen

Auteur
Eva K Sammel
Uitgever
Diplomica Verlag Gmbh

EAN

EAN
9783842883079

Overige kenmerken

Extra groot lettertype
Nee
NUR code
616
Oorspronkelijke releasedatum
2012-08-09
Subtitel
Eine Untersuchung weiblicher Gewalt in der neueren deutschen Literatur des 17. bis 20. Jahrhunderts anhand der Werke ,Betrogener Frontalbo', ,Die Familie Seldorf', ,Grete Minde' und ,Die Apothekerin'
Thema Subject Code
CB

Je vindt dit artikel in

Categorieën
Onderwerp
Taalkunde
Boek, ebook of luisterboek?
Boek
Studieboek of algemeen
Algemene boeken
Nog geen reviews
Bindwijze: Paperback
65 99
2 - 3 weken Tooltip
Verkoop door bol.com
  • Gratis verzending
  • 30 dagen bedenktijd en gratis retourneren
  • Ophalen bij een bol.com afhaalpunt mogelijk
  • Dag en nacht klantenservice